Aktuelles

pb+ Ingenieurgruppe AG

pb+ ernennt 3 neue Prokuristen und vergibt Stückaktien an 7 Mitarbeiter

Der Vorstand der pb+ Ingenieurgruppe AG informierte am 27.03.2015 seine Mitarbeiter über die weiterhin insgesamt positive Entwicklung des Unternehmens und erteilte anschließend Dipl.-Ing. Michael Helmke, Dipl.-Ing. Lothar Köster und Dipl.-Ing. Marko Nitsche die Prokura als Anerkennung für ihre Verdienste am Erfolg der pb+ Ingenieurgruppe AG.  Zusammen mit Jens Heinemann (M.Sc.) und den bereits bestehenden Prokuristen Dipl.-Ing. Heiner Richter, Dipl.-Ing. Christian Schulte und Dipl.-Ing. Franz Sieve erhielten sie vom pb+ Vorstand insgesamt 100.000 Stückaktien als Gewinnanteile der AG.

Eine wesentliche Antriebsfeder für die Umfirmierung von pb+ im September 2014 in eine AG war das Ziel, die starke Teamleistung und Identifikation der Mitarbeiter zu würdigen, indem man ihnen die Möglichkeit einer Beteiligung am Unternehmenserfolg bietet. Ursprünglich beabsichtigte der Vorstand, noch ein Jahr lang die Unternehmensentwicklung der Ingenieurgruppe und die Reaktionen des Marktes auf die Umfirmierung abzuwarten, bevor er den Aktienerwerb in Betracht ziehen wollte. Die durchweg positiven Rückmeldungen und der anhaltende Unternehmenserfolg führte nun beim pb+ Führungsquartett aus Dr. -Ing. Manfred Arend, Dipl.-Ing. Helmut Behrens, Dipl.-Ing. Hartmut Gildehaus und Dr.-Ing. Jens Ritter zum Entschluss, nach nur sechs Monaten bereits die ersten Mitarbeiter mit Stückaktien am Gewinn zu beteiligen. Die neuen Anteilseigner erhielten ihre Gewinnbeteiligung während der Info-Veranstaltung symbolhaft in Form eines weitgehend nach Börsenvorgaben gestalteten „Aktienpapiers“ überreicht.

Bildlegende: V.l.n.r.: Marko Nitsche, Lothar Köster, Franz Sieve, Michael Helmke, Heiner Richter, Christian Schulte und Jens Heinemann erhielten vom pb+ Vorstand Stückaktien der AG, symbolisch übergeben mit einem nachgebildeten Aktienschein.