Fachveranstaltungen

Fachveranstaltungen

Fachveranstaltungen

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der Ingenieurkammer Bremen

Letzte Aktualisierung: 30.04.2021

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen finden derzeit keine öffentlichen Veranstaltungen in der Ingenieurkammer statt.

Zusätzliche Hinweise zu den Veranstaltungen finden Sie unter: www.ikhb.de
(dort jeweils über Link “Veranstaltungen”/"Fort-und Weiterbildung Bremen-Niedersachsen")
oder direkt über www.fortbilder.de

Weitere Veranstaltungen

Crashkurs Bauleitung Teil 4: Nachtragsmanagement

4-tägige Seminarreihe zum Einstieg in die Leistungsphase 8 - Objektüberwachung

Montag, 03.05.2021, 09:30 Uhr – 13:00 Uhr
2. Tag: Dienstag, 04.05.2021, 9.30-13 Uhr

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

Nachträge zu Bauverträgen sind aufgrund der Dynamik des Baugeschehens als systemimmanent zu betrachten, denn in der langen Zeit zwischen Auftragserteilung und Abnahme kann vieles geschehen: Änderungswünsche des Bauherrn, Änderungen von bautechnischen Bestimmungen, Probleme bei der Materialbeschaffung und vieles andere mehr. Nachträge sind leider aber auch viel zu häufig die Folge nicht ausgereifter Planungen und lückenhafter Leistungsverzeichnisse. Nicht zuletzt gibt es Nachträge, die dem Renditestreben oder überzogenem Anspruchsdenken von Bauunternehmen zuzuschreiben sind. Die mit der Vergabe und Bauüberwachung nach HOAI beauftragten Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure benötigen eingehende Kenntnisse der vertragsrechtlichen Regelungen nach VOB und BGB, um ihrer Prüfungsaufgabe von Nachtragsansprüchen nachkommen zu können.

Seminarziel ist die Vermittlung des erforderlichen Basiswissens, um Nachtragsursachen zu reduzieren sowie Nachtragsbearbeitung und -prüfung sicher vornehmen und in die Leistungspflichten nach HOAI einordnen zu können.

  • Vertragsarten
  • Bedeutung und Aufstellung der Leistungsbeschreibung
  • Nachtragsbegriff, Nachtragserarbeitung, Nachtragszeitpunkt
  • Nachtragsarten und Anspruchsgrundlagen
  • Übersicht über Nachtragsursachen:
    Von der Mehrmenge bis zum Baugrundrisiko
  • Nachtragsberechnung
  • Nachtragsprüfung
  • Nachtragsvermerk
  • Grundleistungen und Besondere Leistungen nach HOAI

Das Seminar wird mit 8 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

ZUR ANMELDUNG

Starke Stimme - starker Auftritt: Fit auf der Baustelle und im Onlinemeeting

Donnerstag, 06.05.2021, 09:30 Uhr – 15:00 Uhr
2. Teil am Freitag, 07.05.2021, 9.30-15 Uhr
Die Zugangsdaten erhalten Sie zwei Tage vor dem Seminar per Mail.

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

Videoproduktion für Einsteiger - Mit einfachen Mitteln zum professionellen Video

Donnerstag, 06.05.2021, 14:00 Uhr – 17:30 Uhr
2. Teil: Donnerstag, 20.05.2021, 14-17.30 Uhr.
Die Veranstaltung findet mit max. 12 Teilnehmenden unter Einhaltung eines Hygienekonzepts in der Kammer-Geschäftsstelle, Geeren 41-43, statt.

Veranstaltungsort:

Architektenkammer Bremen / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41/43
28195 Bremen

Das Seminar vermittelt Tipps und Tricks zur eigenständigen und kostengünstigen Videoproduktion für Einsteiger. Sie lernen, mit einfachen Mitteln qualitative Videos zu produzieren.

Seminarinhalte:
•    Konzeption: Videoformate planen
•    Equipment und Handhabung: Drehen mit dem Smartphone sowie Hilfsmittel für die Videoproduktion
•    Bildgestaltung: Bildeinstellungen/-bewegungen und Perspektiven
•    Ton: Voice-Over oder doch lieber im On?
•    Interviews: Grundlagen der Bildgestaltung in Interview-Situationen
•    Filmschnitt: Vorstellung verschiedener Schnittprogramme sowie Grundlagen des Filmschnitts

1. Seminartag - Donnerstag, 06.05.2021, 14-17.30 Uhr
Am ersten Seminartag erstellen die Teilnehmenden ein Konzept für ihr Video. Sie lernen Tricks für die Videoproduktion und bekommen eine Einführung in den Schnitt.

Dann sind dieTeilnehmenden an der Reihe, das gelernte Wissen umzusetzen. Sie haben 2 Wochen Zeit, ein Video zu produzieren.

2. Seminartag - Donnerstag, 20.05.2021, 14-17.30 Uhr
Am zweiten Seminartag werden die Videos gemeinsam analysiert. Es werden mögliche Fehlerquellen besprochen und Fragen zur Produktion beantwortet.

Das Seminar wird mit 8 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

HOAI – Grundzüge und Honorarermittlung

Donnerstag, 27.05.2021, 09:30 Uhr – 13:00 Uhr
2 Teil: Freitag, 28.05.2021, 9.30-13 Uhr.
Die Zugangsdaten erhalten Sie zwei Tage vor dem Seminar per Mail.

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

HOAI - Planungsleistungen mit dem Honorar im Blick

Dienstag, 01.06.2021, 09:30 Uhr – 13:00 Uhr
2. Teil: Mittwoch, 02.06.2021, 9.30-13 Uhr
Die Zugangsdaten erhalten Sie zwei Tage vor dem Seminar per Mail.

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

Architekturillustration

Freitag, 11.06.2021, 09:30 Uhr – 17:00 Uhr
2. Tag: 12.06.2021, 9.30-17 Uhr

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

Die Freihandzeichnung bleibt wichtig in unserem Fach, auch wenn sie durch die computergenerierte Architekturdarstellung stark in den Hintergrund gedrängt wurde.
Beim Entwerfen und Detaillieren, bei der Kommunikation mit Auftraggebern, Kollegen oder Handwerkern und natürlich in der Präsentation eignet sich die Handzeichnung hervorragend dazu, Entwurfsgedanken zu durchdenken und zielgerichtet zu kommunizieren, ohne sich dabei vollständig festlegen zu müssen. Sie ist damit eine gute Ergänzung und in manchen Fällen sogar eine sinnvolle Alternative zu einem Rendering.
Dieser Workshop soll dazu anregen, das Handzeichnen zu trainieren und im Berufsalltag häufiger anzuwenden. Durch Erläuterung der wichtigsten Zusammenhänge in der Perspektivlehre, zahlreiche Bildbeispiele und praxisnahe Übungen soll vermittelt werden, wie man räumliche Situationen zeichnerisch erfasst und unter stilistischen Gesichtspunkten zu einer professionellen Architekturillustration aufarbeitet.
Der Workshop bietet genügend Raum für individuelle Fragen. Handzeichenerfahrung wird empfohlen.Technische Informationen zum digitalen Freihandzeichnen mit iPad Pro und Apple Pen, zum Screensharing in Online-Meetings und eine Präsentation zur Weiterbearbeitung in Adobe Photoshop runden das Seminar ab.

Seminarinhalt:

  • Grundzusammenhänge in der Perspektivlehre
  • Räumliche Darstellungsmöglichkeiten
  • Komposition
  • Darstellung von Pflanzen und Menschen
  • Individuelle Erarbeitung verschiedener Zeichnungen:
  • Gebäude, Objekt, Innenraum, Einminutenskizzen

 
Dieser Online-Workshop soll dazu anregen, das Handzeichnen zu trainieren und im Berufsalltag häufiger anzuwenden - traditionell auf Papier oder mit digitalem Stift, z.B. beim Screensharing in einem Online-Meeting.

Benötigt werden:

- ein Computer/Bildschirm mit stabiler Internetverbindung
- mit angrenzender freier Tischfläche von minimal 80cm x 60cm mit guter Ausleuchtung
- eine Skizzenrolle (ggf. ein weißes A3 Blatt als Unterleger)
- Bleistift und schwarzer Fineliner (+/- 0,5mm)
- 30cm-Geometriedreieck
- (Mobiltelefon-)Kamera mit Internetverbindung zum Mailen von Fotos der eigenen Zeichnungen

Sie erhalten einige Tage vor dem Seminar die Zugangsdaten per Mail.

Das Seminar wird mit 16 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungsatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

ZUR ANMELDUNG

Brandschutz im Industriebau: Begriffe, Anforderungen und tabellarisches Rechnungsverfahren nach Abschnitt 6 IndBauRL

Montag, 14.06.2021, 09:30 Uhr – 13:00 Uhr
2. Tag: Dienstag, 15.06.2021, 9:30-13:00 Uhr.
Die Zugangsdaten werden zwei Tage vor dem Seminar per Mail zugeschickt.

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

Die Fachkommission Bauaufsicht der Bauministerkonferenz hat im Mai 2019 eine überarbeitete Fassung der Muster- Industriebau-Richtlinie - MIndBauRL verabschiedet.
Im Seminar erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Anwendung der MIndBauRL sowie der sich ergebenden Änderungen zum Stand 2019.
Es werden anhand von Beispielen und Übungsaufgaben die wichtigsten Begriffsdefinitionen und Anforderungen und die sich damit ergebenden Möglichkeiten erläutert. Dabei werden die grundsätzlichen Möglichkeiten der Bemessung aufgezeigt und das tabellarische Verfahren (Abschnitt 6) vertieft.

Seminarinhalt:

  • MIndBauRL 2019
    • Geltungsbereich
    • Grundfläche/Fläche Brandbekämpfungsabschnitt
    • Definition von Geschossen, Ebenen und Einbauten
    • Rettungswege
    • Rauch- und Wärmeableitung
    • Feuerlöschanlagen, Brandmeldeanlagen
    • Lagerungen im Bereich der Außenfassade etc.
    • Größe von Brandabschnitten
    • Feuerwiderstand der tragendenden und aussteifenden Bauteile
  • Übungsaufgaben zu Ebenen/ Einbauten
  • Einsatzmöglichkeiten von Holz
  • Praxisbeispiel für das tabellarische Bemessungsverfahren
  • Fragen und Diskussion

 
Das Seminar wird mit 8 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

ZUR ANMELDUNG

Bauen im Bestand - Schwerpunkt Innendämmung

Donnerstag, 17.06.2021, 09:30 Uhr – 17:00 Uhr
Die Zugangsdaten werden zwei Tage vor dem Seminar per Mail zugeschickt.

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

Bei der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden wird im Bereich von Außenwänden auch über den Einsatz einer Innendämmung nachgedacht, oft jedoch aus unbegründeten Ängsten heraus wieder verworfen. Durch den Einsatz einer Innendämmung ändern sich thermische und hygrische Eigenschaften der Außenwand. Diese Änderungen müssen bekannt sein, um eine sachgerechte Beurteilung der energetischen Möglichkeiten und feuchteschutztechnischen Risiken einer Innendämmung vornehmen zu können. Neben dem Bauteil „Außenwand“ kommen auch andere Bauteile in Betracht, um im Bestandsgebäude Energie einzusparen.

Das Seminar liefert einen Überblick über die planerischen Aufgabenstellungen und behandelt schwerpunktmäßig die feuchteschutztechnischen und energetischen Konsequenzen einer Innendämmung. Es werden schließlich Lösungsvorschläge unterbreitet, aber auch Ausschlusskriterien im Seminar vorgestellt. Inhalte der Veranstaltung sind u. a.:

  • Öffentlich-rechtliche Energieeinsparanforderungen
  • Übersicht der Planungsaufgaben
  • Innendämmung in Außenwänden und in Gebäudetrennwänden beim Ausbau von Dachgeschossen
  • Beispielhafte Marktübersicht von Innendämmungen
  • Planung und Dimensionierung der Innendämmung
  • Datenaufnahme und notwendige baustoffkundliche Grundlagen zur weiteren rechnerischen Beurteilung
  • Feuchteschutztechnische Beurteilung der Innendämmung im Bereich der Regelfläche nach DIN 4108-3, DIN EN 15027, WTA-Merkblätter
  • Feuchteschutztechnische Beurteilung der Innendämmung im Bereich von Anschlüssen
  • -· Beispielrechnungen mit Hilfe der Berechnungssoftware WUFI
  • -· realisierte Projektbeispiele

 
Das Seminar wird mit 8 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

ZUR ANMELDUNG

Die häufigsten Baufehler - Praktisches Wissen

Mittwoch, 23.06.2021, 09:30 Uhr – 17:00 Uhr
Die Zugangsdaten werden zwei Tage vor dem Seminar per Mail zugeschickt.

Veranstaltungsort:

Digitaler Lernraum der
Architektenkammer und der Ingenieurkammer Bremen
Online

Im 3. Bauschadensbericht des Bundesministeriums für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau wurden die durch Fehler bei der Planung, Ausführung und Materialherstellung verursachten vermeidbaren Schadenskosten bei Hochbauleistungen auf ca. 3,3 Milliarden Euro geschätzt. Davon entfallen rund die Hälfte, nämlich 1,65 Milliarden Euro, auf Fehlleistungen und Bauschäden bei Instandsetzung und Modernisierungen.
Die im 3. Bauschadensbericht aufgezeigte Verteilung von Bauschäden macht deutlich, dass die meisten, nämlich knapp 80 Prozent der Bauschadensfälle im Neubau sowie der Sanierung von Altbauten und während der ersten fünf Jahre nach Fertigstellung auftreten. Etwa 75 Prozent aller Bauschäden treten an Außenwänden, Dächern und Balkonen sowie an Erdberührten Bauteilen, speziell an Abdichtungen, auf. Die Schadensverteilung zwischen Neu- und Altbau unterscheidet sich dabei nicht wesentlich.
Die Seminarteilnehmer erhalten einen Überblick über die Problematiken dieser Bauteile und Bauarten und deren Folgen bei falscher Ausführung und Nichteinhaltung der maßgeblichen Regelwerke. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse über die häufigsten Baufehler, deren Zusammenhänge und Folgen ermöglichen den Teilnehmern ein sicheres Auftreten im Rahmen der Bauausführung, bei Abnahmen und in Bezug auf das „spätere Mängel-Management“ bzw. bei der Reklamationsbearbeitung.

Im Seminar werden die häufigsten Bauschäden aus verschieden Bereichen gezeigt, z. B.
• Steildach
• Flachdach und Balkone
• Fassade
• Verblendmauerwerk
• Einschaliges Außenmauerwerk
• Hintermauerwerk
• Wärmedämmung und Luftdichtigkeitsebene
• Wärmedämmverbundsysteme
• Fenster und Türen
• Bauteilanschlüsse
• Feuchteproblematik und Feuchteschäden
• Abdichtung und Dränage
• Abnahme u. Abnahmewirkung (VOB/BGB/Kaufvertrags-Recht)
• Prüfpflichten u. Dokumentation

Das Seminar wird mit 8 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

ZUR ANMELDUNG

Was bringt Ihnen eine Zusammenarbeit mit uns?

Nach oben