Fachveranstaltungen

Fachveranstaltungen

Fachveranstaltungen

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der Ingenieurkammer Bremen

Letzte Aktualisierung: 13.08.2019

Zusätzliche Hinweise zu den Veranstaltungen finden Sie unter: www.ikhb.de
(dort jeweils über Link “Veranstaltungen”/"Fort-und Weiterbildung Bremen-Niedersachsen")
oder direkt über www.fortbilder.de

Ressource Boden: Werkzeuge der Bodenpolitik an europäischen Beispielen

Mittwoch, 04.09.2019 | 19.00 Uhr
Architektenkammer / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41-43, 28195 Bremen

Vortrag mit Prof. Dr. Jean-David Gerber, Universität Bern. Der Vortrag schildert anhand von konkrete Beispielen aus europäischen Nachbarländern verschiedenen Werkzeuge der Bodenpolitik zur strategischen Aktivierung der Ressouce Boden im Kontext der jeweilgen Wohnungspolitik. Eine Veranstaltung von b.zb und Immoblien Bremen.

Arbeitsschutz Management Systeme am Beispiel eines Unfallversicherungsträgers

Mittwoch, 11.09.2019 | 13.15 Uhr
Architektenkammer / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41-43, 28195 Bremen

Vortrag mit Dipl.-Ing. Ingo Fischer, BGHM.

Deutscher Architektentag 2019

Freitag, 27.09.2019 | 9.00 - 18.00 Uhr, ab 20.00 Uhr Festakt 50 Jahre BAK
Berlin Congress Center

Unter dem Motto "Relevanz - Räume prägen" bietet der 14. Deutsche Architektentag zahlreiche Workshops und Vorträge sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm an. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Haupttagung zum 14. Deutschen Architektentag wird mit 4 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt. Weitere Veranstaltungen des Rahmenprogramms können gesondert anerkannt werden. Bitte übermitteln Sie dazu einen Teilnahmebescheinigung. Veranstaltungen privater Anbieter benötigen eine gesonderte Anerkennung.

Arbeitsunfall - was nun?

Donnerstag, 14.11.2019 | 13.00 - 15.00 Uhr
Architektenkammer / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41-43, 28195 Bremen

Vortrag mit Prof. Dr.-Ing. Uwe Arens, Hochschule Bremerhaven, Sicherheitstechnik, Sicherheitsmanagement.

Weitere Veranstaltungen

Neue Bäder - auch im Bestand: Trends, Produkte, Praxis

Freitag, 23.08.2019 | 09.30 Uhr - 17.00 Uhr
Architektenkammer Bremen / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41-43, 28195 Bremen

Das Bad bekommt im Wohnbereich einen immer größeren Stellenwert. Während sich die Küche zum sozialen Kommunikationszentrum entwickelt hat, ist das Bad zum ganz privaten Rückzugsort geworden. Die meisten Bäder im Bestand sind aber nach wie vor eher beengte Nasszellen als großzügige Wellnessoasen. Zwei Drittel der deutschen Bäder sind sanierungs- oder modernisierungsbedürftig. So wollen auch beinahe 40 % der Eigenheimbesitzer als Nächstes ihr Bad renovieren lassen. In den kommenden Jahren stehen somit zahlreiche Sanierungen und Modernisierungen von Bestandsbädern an. Damit eröffnet sich für Planer und Handwerker ein enormes Auftragspotenzial. Allerdings werden von den Kunden heute hohe Ansprüche an eine Badmodernisierung gestellt. Sie kann nicht länger nur als eine handwerkliche Leistung gesehen werden, bei der die Sanitärobjekte installiert werden. Eine individuelle Badplanung muss die neuen technischen Entwicklungen, aber auch die Kundenwünsche und Bedürfnisse im Rahmen der räumlichen Möglichkeiten in ein gestalterisches Gesamtkonzept umsetzen. Das Seminar gibt einen Überblick über aktuelle Tendenzen und neue Entwicklungen in der Badplanung. Trends und Neuheiten bei Ausstattungselementen und Materialien werden vorgestellt. Die Planung der im Bestand häufig vorkommenden Grundrissformen wird anhand von konkreten Projektbeispielen besprochen. Der praktische Teil geht auf typische Probleme im Bestand ein und gibt Informationen zur Ausführung.

Heißbemessung mit Eurocodes

Donnerstag, 29.08.2019 | 10.00 Uhr - 17.30 Uhr
Architektenkammer Bremen / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41-43, 28195 Bremen

Die Eurocodes sind als Technische Baubestimmung eingeführt. Dadurch wird die Heißbemessung für Tragwerke neu geregelt. Wie gut sind Sie darauf vorbereitet? Wie lassen sich Nachweise des konstruktiven Brandschutzes für moderner filigrane Ingenieurbauwerke führen? Welche Bauprodukte dürfen zukünftig noch verwendet werden? Welchen Einfluss nehmen die Eurocodes auf Brandschutzkonzepte? Mit Einführung der Eurocodes wird der Brandfall als außergewöhnlicher Lastfall fester Bestandteil in den neuen Regelwerken. Die Eurocodes sehen drei Nachweisebenen im konstruktiven Brandschutz vor, die von einfachen tabellarischen bis hin zu allgemeinen Berechnungsverfahren reichen. Weiterhin werden Nachweisverfahren auf Temperaturebene und auf Zeit- oder Tragfähigkeitsebene unterschieden. Dies scheint zunächst komplex, dahinter verbergen sich jedoch innovative und vielfältige Nachweismöglichkeiten. Dabei ist die enge Zusammenarbeit von Brandschutzfachplanern und Tragwerksplaner/Statikern mehr denn je gefordert. Die Inhalte des Seminars vermitteln die Möglichkeiten und Chancen die durch Anwendung der neuen Bemessungsverfahren eröffnet werden. Die Teilnehmer erfahren insbesondere die Möglichkeiten, wie Tragwerke von innovativen Entwürfen, Bestandsbauten und aus filigranen Stahlkonstruktionen für den Brandfall wirtschaftlich und effizient bemessen werden können. Das Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen der Berechnungsverfahren anhand von konkreten, praktischen Beispielen.

Honorarermittlung - Von Anfang an!

Montag, 02.09.2019, 10.00 Uhr - 17.00 Uhr (Termin in Bremen: Montag, 07.10.2019)
Architektenkammer Niedersachsen
Friedrichswall 5, 30159 Hannover
Ateliergebäude der Architektenkammer

Grundlagenseminar für Absolventen zur Anwendung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure
Zahlreiche Architekten bleiben bei der Honorierung deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück. Grund dafür sind suboptimale Verträge und unzulängliche Kenntnisse der Regeln der Honorarermittlung. Im Seminar werden die Grundlagen und ihre korrekte Anwendung vermittelt. Mit regelkonformen und eindeutigen Honorarvereinbarungen können Auseinandersetzungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer vermieden und wirtschaftliche Honorare generiert werden.

Crashkurs Basiswissen Bauleitung

4 Seminartage am 06.09. / 30.09. / 15.11 und 06.12.2019 | jeweils 10.00 -17.30 Uhr
Architektenkammer Bremen / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41/43, 28195 Bremen

4-tägige Seminarreihe zum Einstieg in die Leistungsphase 8 - Objektüberwachung
In vier Tagesseminaren wird das grundlegende Know-How vermittelt, um Bauleiteraufgaben der Leistungsphase 8 qualifiziert erfüllen zu können
Bauleitung Teil 1: Grundlagen
Bauleitung Teil 2: Abwehr und Prüfung von Nachtragsangeboten
Bauleitung Teil 3: Mangelmanagement, Abnahme und Verjährung im Bauvertrag
Bauleitung Teil 4: Praktische Anwendung der VOB 2016, Teile B/C
Sie können sich hier zu allen vier Terminen zur reduzierten Gebühr von 500 EUR anstelle von 600 EUR anmelden. Alle vier Seminare können auch einzeln gebucht werden zur Einzelgebühr von 150 EUR. Alle vier Seminare werden mit 8 Fortbildungspunkte gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

Raumakustische Anforderungen nach ASR A3.7

Dienstag, 24.09.2019 | 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
Architektenkammer Bremen / Ingenieurkammer Bremen
Geeren 41/43, 28195 Bremen

Mit Überarbeitung und Neufassung der Norm DIN 18041 "Hörsamkeit in Räume" im März 2016 wie auch dem Entwurf E VDI 2569 "Schallschutz und akustische Gestaltung im Büro" im Februar 2016 sind maßgebliche Regelwerke der Raumakustik neu gefasst worden. Weiterhin ist im Mai 2018 die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A3.7 "Lärm" mit Anforderungen an die Raumakustik veröffentlicht worden. In diesem Seminar werden diese Regelwerke vorgestellt und diskutiert sowie die Folgen für die Planungs-Praxis behandelt.

Was bringt Ihnen eine Zusammenarbeit mit uns?

Nach oben